Licht

Für lange Zeit war die Sonne das einzige Licht, das die Gemüter der Menschen erhellte. Vor ca. 500000 Jahren entdeckte der Urmensch das Feuer und damit eine neue Lichtquelle. Lagerfeuer – und später Kienspäne, Öl- und Talglampen – brachten Licht und Leben nicht nur in die Nacht, sondern auch in Höhlen, in die das Sonnenlicht nicht eindringen konnte. In manchen Höhlen finden wir heute Zeichnungen, die vor über 15 000 Jahre entstanden und nur durch künstliches Licht möglich waren. Um 260 vor Christus sendete der Leuchtturm von Alexandria Lichtsignale, und aus dem Jahr 378 n. Chr. gibt es Hinweise auf die sogenannten „Lichter auf den Gassen“ – eine Art Straßenbeleuchtung im antiken Antiochia.

Traggefäße für lichtspendende Flammen wurden im Laufe der Zeit verbessert und verziert. 1783 erfand Aimé Argand den „Rundbrenner“ und noch im selben Jahr entdeckte man ein Verfahren, mit dem man aus Steinkohle „Leuchtgas“ für Laternen gewinnen konnte. Öllampen, Fackeln und Kerzen erhellten das Dunkel bis weit ins 19. Jahrhundert. Doch alle diese Lichtquellen verbrannten Öl oder Gas und verursachten damit einen unangenehmen Geruch, zudem stellte die offene Flamme stets eine Gefahr dar.

Mit der Entdeckung der Elektrizität stand die erste Revolution des künstlichen Lichts bevor. Im Jahre 1879 entwickelte Thomas Edison die Glühlampe, indem er eine 25 Jahre alte Erfindung des deutschen Uhrmachers Johann Heinrich Goebel ausreifte. Bald kam die Glühlampe mit der Wolframwendel auf den Markt und eroberte sogleich alle Räume und viele Außenbereiche. Kurze Zeit später entstanden die ersten Entladungslampen, zu denen auch die sogenannten Energiesparlampen gehören. Nun war das künstliche Licht befreit von Gerüchen und größerer Gefährlichkeit. Doch es entstand ein neues Manko: Die hohe Umweltbelastung.

Klimawandel, Resourcenknappheit und steigende Energiepreise in Kombination mit dem technischen Fortschritt sorgen nun, nach der Umstellung von offenem Feuer auf die Glühlampe, für die zweite Revolution des künstlichen Lichts: Der Umstellung auf LED. Mit LED-Leuchten stehen bereits heute hocheffiziente und äußerst umweltschonende Lichtquellen zur Verfügung, die die Umwelt nicht belasten und dazu noch ganz neue Möglichkeiten bieten!